Kopfsponsor


 


Archiv 2018/2019

​​​​​​​1.7.2019
Sommerzeit

Sommerzeit ist bekanntlich eine ruhige Zeit und vor allem eine wettkampffreie Zeit. Das heisst aber nicht, dass keine Aktivitäten stattfinden. Matthias ist nach den letzten Rennen und einer kurzen Erholungszeit schon wieder in den Vorbereitungen für die neue Saison. Zuerst fand er jedoch Aufnahme in die Spitzensportförderung der Armee und so absolvierte er diesen Frühling die ersten 5 Wochen und den ersten Teil der RS. Nach einer Woche Erholung und Ferien sind nun die nächsten Kondi-Einheiten in Magglingen angesagt. Ab Mitte Juli geht es dann wieder nach Zermatt auf die Ski.

Im Anhang findet ihr den persönlichen Saisonrückblick 2018-2019:
Datei

Saisonrückblick_2018-19

Datei herunterladen


9.4.2019
Weiterer Slalom-Sieg

Die Saison geht langsam dem Ende zu und Matthias beweist nach wie vor seine gute Form. Heute gewann er den ersten von zwei BRACK.CH FIS-Slaloms in Davos. Der St. Jöstler stiess im 2. Durchgang vom 5. Platz bis ganz nach vorne an die Spitze und verwies dabei Anthony Bonvin (Anzère) um 8 Hundertstelsekunden auf Platz 2. Dritter wurde Théo Letitre aus Frankreich. Das zweite BRACK.CH FIS-Rennen im Landwassertal findet am Mittwoch statt.

https://www.swiss-ski.ch/newsroom/news/brackch-fis-rennen-in-davos-sieg-fuer-matthias-iten/



4.4.2019
Juniorenmeisterschaft Super-G und Alpine Kombination in Zinal

In Zinal fanden die Juniorenmeisterschaft im Super-G und in der Alpinen Kombination statt. Vizeschweizermeister im Super-G und 3ter in der Alpinen Kombination sind eine tolle Ausbeute und neben diesen zwei Meisterschaftsmedaillen reisste Matthias auch mit einer guten Menge Racelette-Käse nach Hause.
image-9600647-Zinal_5.4.2019.JPG


27.3.2019
Elite Schweizermeisterschaft Stoos und Hoch-Ybrig

Kaiserwetter herrschte bei den Elite Schweizermeisterschaften auf dem Stoos und Hoch-Ybrig. Tolle Pisten und ein grosser Publikumaufmarsch begleiteten die besten Athleten aus der Schweiz. Matthias ging bei allen Rennen an den Start und es zeigte sich, dass er bei allen Disziplinen gut mithalten konnte. Bei der Alpinen Kombination schied Matthias leider aus.
image-9569693-Elite_SM_2019_Stoos_01.jpeg
Beim Slalom gings dann besser auf! Inmitten der besten Slalomfahrer der Schweiz (oder sogar der Welt) belegte er den sehr guten 8. Rang. Die tolle Kulisse auf dem Hoch-Ybrig und die vielen Zuschauer am Pistenrand, welche alle Athleten lautstark unterstützten, war ein grossartiges Erlebnis.
image-9569690-Elite_SM_2019_Hoch-Ybrig_02.jpeg
Am Sonntag stand zum Abschluss der Riesenslalom auf dem Programm und hier zeigte Matthias, dass er auch in dieser Disziplin Fortschritte gemacht hat. Nach einem kleinen Fehler im ersten Lauf folgte ein toller zweiter Lauf mit fünftbester Zeit und dem resultierenden 17. Rang.

Nun stehen die letzten Rennen an und danach geht eine lange Saison zu Ende.

Hier die Resultate der SM:
13. Rang Abfahrt
15. Rang Super-G
out Kombination
8. Rang Slalom
17. Rang Riesenslalom
image-9569699-Elite_SM_2019_Hoch-Ybrig_01.jpeg


4.3.2019
Zwei Slalom-Siege in Wildhaus

Sowohl am Montag wie auch am Dienstag fuhr Matthias an den beiden FIS-Slaloms in Wildhaus als Sieger über die Ziellinie. Am Montag reüssierte er mit 41 Hundertstel Vorsprung auf den Deutschen Lukas Wasmeier. Dritter wurde Anthony Bonvin mit 53 Hundertstel Rückstand. Am zweiten Tag doppelte er nach und siegte mit 39 Hunderstel Vorsprung auf Joel Lütolf.

Medienberichte:






28.2.2019
Juniorenweltmeisterschaft Val di Fassa

Nun ist die JWM schon wieder vorbei und Matthias schaut mit gemischten Gefühlen zurück. Mit dem guten Start in der Abfahrt folgten leider nur noch Ausfälle im Super-G, Kombination und auch im Slalom. Nun heisst es etwas Erholung und nach vorne schauen. 



20.2.2019
Erstes Rennen an der JWM in Val di Fassa

Heute fand das erste Rennen an der Juniorenweltmeisterschaft in Italien statt. Matthias konnte sich nach den zwei Trainingsläufen in der Abfahrt auf den Renntag hin stark verbessern. Der 15. Rang ist ein sehr solides Ergebnis und rundete die starken Schweizerresultate ab. Herzliche Gratulation dem neuen Junioren-Abfahrtsweltmeister Lars Rösti!




7.2.2019
​​​​​​​Zuger Sportnacht und Ausblick Juniorenweltmeisterschaft in Italien

Am 1. Februar fand die Zuger Sportnacht statt. Matthias gehörte zu den 10 nominierten Zuger Sportlerinnen und Sportler. Gewählt wurde Raphael Diaz für seine überragende Saison und den Gewinn der Silbermedaille anlässlich der Eishockey-WM und das freute auch Matthias als grosser EVZ-Fan!
Die Rennen im Januar sind unter der Kategorie "Erfahrung sammeln" einzuordnen. Europacup-Slalom in Val Cenis und Gstaad waren lehrreich. Ende Januar verbrachte Matthias einige Tage auf den langen Rennskis. Die Speedrennen in Zinal waren eine gute Vorbereitung auf die Juniorenweltmeisterschaft in Italien, welche vom 18. bis 27. Februar in Val di Fassa statt finden. Matthias wurde von Swiss-Ski für diesen Anlass selektioniert. Wir wünsche ihm viel Glück und gutes Gelingen!


Website Juniorenweltmeisterschaft 2019

​​​​​​​
Aktuellste News vom 11. Februar 2019:


image-9459569-AB190201-N-370.w640.jpg
Zuger Sportlerehrung 2019


31.12.2018
Sieg im Sörenberg

Nach einem Abstecher zu verschiedenen Europacup-Slalom-Rennen nach Levi Finnland und Obereggen Italien durfte ich beim Slalom in Veysonnaz noch einen weiteren Podestplatz (2. Rang) feiern.

Mit einem 1. und 2. Rang am FIS Slalom in Sörenberg konnte ich zum Jahresabschluss nochmals zwei super Resultate herausfahren. Nun versuche ich den Schwung mit ins 2019 zu nehmen und wünsche allen einen guten Rutsch ins neue Jahr!!

image-9383261-Podest_Sörenberg.JPG

15.11.2018
Erstes Rennen, erster Podestplatz!

Nun ist die lange Vorbereitungszeit vorbei und der Start in die neue Saison hat begonnen. Die ersten zwei Slalom fanden auch dieses Jahr in Diavolezza statt. Und was für ein Start für Matthias. Beim ersten Rennen fährt er mit zwei sehr guten Läufen auf den dritten Platz. Beim zweiten Rennen schied Matthias aus.


Nun gehts in den hohen Norden nach Lappland. In Levi wird Matthias in den nächsten 2 Wochen einige FIS Rennen bestreiten und zum Schluss auch noch zwei Europacup-Slalom fahren.

image-9290894-csm_181115_FIS-Slalom_Diavolezza_2_a551ce6e31.w640.jpg
Diavolezza 15.11.18



Co-Sponsoren
www.scoberaegeri.ch