Sieg und zweiter Rang in Adelboden

In Adelboden bestritt ich als Vorbereitung auf die ersten Europacup Rennen zwei FIS Slaloms. Mit einem Sieg und einem 2. Rang ist die Bilanz positiv.

Auf der Tschentenalp bei Adelboden, standen am Montag und Dienstag zwei FIS Slaloms auf dem Programm. Ich fuhr diese Rennen als Vorbereitung für die kommenden Europacup Rennen, und um wieder in den Rennrythmus zu kommen. 

Der Hang auf der Tschentenalp ist nicht besonders anspruchsvoll vom Gelände her, jedoch waren die Bedingungen nicht ganz einfach. Im oberen Teil der Piste war der Schnee etwas weicher und aggressiver, und im unteren Teil fuhren wir auf dem Eis der Snowfarming Anlage. 

Am ersten Tag fuhr ich einen guten, angriffigen ersten Lauf, und ging mit der Führung in den zweiten Lauf. Leider passte im zweiten Lauf nicht mehr alles ganz zusammen und mit ein zwei Fehlern zuviel wurde ich von Joel Lütolf noch auf den zweiten Platz verdrängt.

Am zweiten Tag konnte ich wieder einen guten ersten Lauf ins Ziel bringen. Ich klassierte mich als zweiter mit zwei Hundertstel knapp hinter Joel. Die Devise für den zweiten war wieder voller Angriff. Es schlich sich zwar wieder die eine oder andere Unsauberkeit ein, aber mir gelang trotzdem die Revanche und ich holte mir den Sieg vor Joel Lütolf. 

Diese zwei Rennen geben mir ein positives Gefühl. Zum einen weiss ich, dass der Grundspeed da ist, auch wenn die Läufe nicht immer ganz ohne Fehler waren. Und auf dem Podest zu stehen tut immer gut:) 

Nun geht es morgen Donnerstag weiter nach Pfelders, Italien, um zu trainieren. Anschliessend finden am 15.12 in Obereggen und am 16.12 in Val di Fassa je ein Europacup Slalom auf dem Programm.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.