Herbst 2016
Trainingsbetrieb auf den Ski läuft schon wieder im vollen Gange.

Seit August ist Matthias Iten wieder auf den heimischen Gletscher anzutreffen. In Zermatt und Saas Fee werden die Grundlagen für den kommenden Winter gelegt. Mitte September fand das Speed Camp von SwissSki und Swisscom in Zermatt statt. Bei besten Bedingungen konnte auf den langen Bretter viel Erfahrung und Sicherheit dazu gelernt werden.

Mai 2016
Die Kader der nationalen Leistungzentren (NLZ) für die Saison 2016/2017 sind bekannt

Der Ski Alpin-Nachwuchsverantwortliche Beat Tschuor und die NLZ-Chefs Petra Eberle, Hugues Ansermoz und Res Gnos haben in Zusammenarbeit mit den Regionalverbänden die Selektionen für die Kader der nationalen Leistungszentren (NLZ) vorgenommen. Das Ziel der Stufe zwischen Regionalverband und dem C-Kader von Swiss-Ski ist, die besten Athletinnen und Athleten aus der jeweiligen Interregion zusammenzuführen. Insgesamt sind in der kommenden Saison 29 Athletinnen und 33 Athleten in die Strukturen der drei Leistungszentren Mitte (Engelberg), West (Brig) und Ost (Davos) integriert. Matthias ist dank seiner sehr guten Saison weiterhin Mitglied des NLZ mitte.

Beim Oerlikon Swiss Cup rangierte sich Matthias auf dem 13. Rang und war somit der dritt Beste seines Jahrgangs. Herzliche Gratulation!!




12-17. April 2016
Nun sind die letzten Rennen dieser Saison zu Ende. An den Schweizermeisterschaften in Davos stand die Alpine Kombination der Elite auf dem Programm.
Mit Rang 31 war er der Zweite seines Jahrgangs. In Davos fuhr Matthias zum ersten Mal wettkampfmässig eine Abfahrt. Bei der Abfahrt am Freitag wurde er als Bester in seinem Jahrgang sehr guter 31ter und bewies so, dass er sich auch auf den langen Brettern wohl fühlt.

12-17. April 2016
Letzte Rennen der Saison sowie Speed-Training in Davos
Am Dienstag, Mittwoch sowie Freitag stehen die letzten Rennen der Skisaison im NLZ-Kalender auf dem Programm. Immer noch voll Elan wird Matthias hier versuchen, nochmals gute Resultate zu fahren.

2./4. April 2016
Citizen Slalom in Pila - Gressan, Italien  
Im Aostatal waren zwei Slaloms zu bestreiten, wovon der erste bereits im ersten Lauf zu Ende war.
Viel besser ging es am nächsten Tag: Nach dem ersten Lauf auf dem guten 30. Rang platziert und somit im zweiten Lauf mit Startnummer 1, fuhr Matthias mit Laufbestzeit ​auf den 15. Rang!

21./22. März 2016
Citizen Riesenslalom in den Flumserbergen  
Ein sehr gutes Resultat im ersten Rennen, trotz Pech mit dem Nebel im zweiten Lauf und deshalb einer schlechten Laufzeit, gelang ihm hier sein bestes Punkteresultat bisher, mit 50 FIS Punkten. Zugleich war er bester 99er. Das zweite Rennen, wiederum als bester 99er, endete mit viel Zeitrückstand - und deshalb weniger gute FIS Punkte - auf dem 17. Rang.

18./19. März 2016
FIS Riesenslalom in Meiringen - Als Vorfahrer ein erster 'renn'mässiger Einsatz in den Toren 
Nach vier Wochen Pause durfte Matthias 'endlich' wieder in den Einsatz.. nach gutem Befinden als Vorfahrer, wurde entschieden, das nächste Rennen am Folgetag zu bestreiten. Eine starke Konkurrenz war auch hier am Start. Mit einem guten 49. Rang, als zweitbester 99er konnte er wieder mitmischen.


17. Februar 2016
FIS Slalom in Schwende Horn - 2-facher Daumenbruch !!
Der erste FIS Nachtslalom in Schwende stand an. Viel Pech hatte Matthias gleich beim ersten Rennen. So hängte er im 2. Lauf im Schnee an, fuhr das Rennen so gut es ging zu Ende und hatte ziemliche Schmerzen an der Hand. Resultat: 44. Rang - und einen 2-fachen Daumenbruch an der linken Hand. Fazit: Rückreise und vier Wochen Pause, bzw. Schule in Engelberg.

09. Februar 2016
FIS Riesenslalom in der Lenzerheide mit einem starken Teilnehmerfeld.
Unter nicht ganz einfachen Verhältnissen stand der nächste FIS-RS auf dem Programm. Auf der Silvano Beltrametti Piste kämpften die Athleten gegen starken Wind, schlechter Sicht und mit einer sehr holprigen Piste. Matthias liess sich von diesen erschwerten Bedingungen nicht aus der Ruhe bringen und konnte zwei sehr solide Läufe ins Ziel bringen. Mit dem hervorragenden 24. Platz rangierte er sich als bester in seinem Jahrgang unter den Top 30.



05. Februar 2016
Diese Woche gings nach Italien, genauer nach Alagna, wo zwei Citizen FIS-Rennen auf dem Programm standen. 
Der starke Wind brachte gestern das Programm etwas durcheinander. So konnte am Nachmittag nur ein Lauf des Riesenslaloms durchgeführt werden. Mit Zwischenrang 5 stieg Matthias heute Morgen in den zweiten Lauf und verbesserte sich noch auf den 3. Rang und somit aufs Podest. Herzliche Gratulation! Beim zweiten Rennen heute Nachmittag schied er an sechster Position liegend im zweiten Lauf aus.

Link zur Rangliste
Link zum Video 1. Lauf

Nächste Woche geht es in die Lenzerheide wo Dienstag und Mittwoch wieder zwei Riesenslalom auf dem Programm stehen. 


25. Januar 2016

Ski Alpin U18 – Gute Resultate an der U18 SM in Gstaad/Schönried

Auf der Piste des Wasserngrats fand die Schweizermeisterschaft im Riesenslalom und Slalom der U18 statt. Die NRJ-FIS Rennen zählten auch für den Oerlikon Swisscup. 

Am Dienstag 19.1.16 fand der erste Slalom statt, welcher für die SM gewertet wurde. Als drittbester in seinem Jahrgang und dem 12. SM-Rang erreichte Matthias in seiner ersten FIS-Saison schon ein tolles Ergebnis. Nach dem ersten Lauf lag er auf dem 30. Rang und durfte somit den zweiten Lauf eröffnen. Mit der 16-besten Laufzeit war er sogar knapp schneller als der spätere Schweizermeister U18 Joel Oehrli, was ihm in der Endabrechnung den guten 24. Rang bescherte. Am Mittwoch 20.1.16 fand der zweite Slalom statt und mit Rang 28 fuhr er wiederum in die Top 30. Der SM-Riesenslalom am Donnerstag war dann nicht mehr so erfolgreich, da grobe Schnitzer in beiden Läufen kein gutes Resultat zuliess. Dafür durfte Matthias am Freitag beim letzten Riesenslalom als bester 1999er und dem 26. Rang noch einmal brillieren. Wir wünschen Matthias Iten für den weiteren Verlauf der Saison alles Gute und „gib Gas!!



13. - 16. Januar 2016
Drei Tage Skitraining in Pfelders / Südtirol und am Samstag ein FIS Riesenslalom.


07./08. Januar 2016
32. Rang am Donnerstag und 23. Rang am Freitag bei den FIS NRJ Rennen in Davos.
Wenn auch ohne Schnee.... hoffe ihr seid gut ins 2016 gerutscht!
Es guets Nüs, euch allen!

Das Jahr 2016 startet mit:
3./4.01.16 Training in Davos
5./6.01.16 FIS Rennen, Slalom in Savognin
6./7.01.16 FIS Rennen Junior Race, Riesenslalom in Davos,


Dezember 2015

27./28.12.15

Slalomtraining im Hasliberg



Weihnachten 2015
Ich geniesse nun ein paar Tage Erholung mit meiner Familie und geniesse die ruhige Zeit. Ich wünsche allen schöne Festtage.



19./20.12.15
An den beiden Rennen in St. Moritz habe ich die Ränge 45 und 36 heraus gefahren und so die ersten FIS-Punkte im Riesenslalom gesichert. Ich bekam auch Besuch von meiner Grosstante Felicitas mit Markus. Danke für die Unterstützung!!

Hier noch ein Video vom Rennen:​
https://www.youtube.com/watch?v=rORxXqffagA&feature=youtu.be



11.12.15
Nachdem ich gestern ausgeschieden bin, konnte ich heute mein zweites Rennen beenden. Diesmal schaute der 30. Rang heraus.

Hier noch ein Video vom ersten Rennen: https://www.youtube.com/watch?v=6bpuaWDJ7Z0




04.12.15
Ich habe heute meinen ersten FIS-Slalom ins Ziel gebracht. Im ersten Lauf konnte ich trotz zwei Fehlern meine Startposition für den zweiten Lauf um 40 Plätze verbessern. Zum Schluss fuhr ich auf 42. Platz. In Anbetracht der Fehler liegt schon noch etwas mehr drin. Nächste Woche geht es nach Laax.


03.12.15
Heute bin ich zu meinem ersten FIS-Slalom gestartet. Leider gab es einen Einfädler. Morgen Freitag kommt ja schon die nächste Chance.
Anfang Dezember steht mein erstes FIS Rennen auf dem Programm. Zwei Slaloms in Veysonnaz bedeuten meinen Start in eine neue Aera.

November 2015
Herrliches Skiwetter begleitet uns bei den Trainings auf der Diavolezza. In Engelberg steht der Umzug ins Wyden 2 an, bevor wir wieder für drei Tage nach Saas Fee reisen.


Oktober 2015
Nach einem verletzungsbedingtem Unterbruch konnte Matthias wieder mit Skitraining beginnen.

September 2015
Ich habe mich in Engelberg bereits gut eingelebt. Auch haben wir schon einige Gletschertraining hinter uns. Im Moment plagt mich wieder mein rechtes Knie und zwingt mich zu einer Pause. Ich hoffe, dass die Physio gut anschlägt und ich schon bald wieder auf die Ski kann.

August 2015
Nachdem ich nun Anfang August erfolgreich in Engelberg an der Sportmittelschule gestartet bin kann ich meine neue Homepage präsentieren. Das Ganze ist natürlich im Aufbau und wird laufend ausgebaut. Viel Spass!