Logo_Matthias_Iten_Gross_Weiss

News

Podest im Europacup

In Gstaad konnte ich mein zweites Podest im Europacup feiern. Damit erhielt ich für den Weltcup Slalom in Bansko ein Aufgebot.

Anfang Februar fanden in Gstaad die nächsten Europacup-Rennen im Slalom statt, nach Berchtesgaden. Ich fühlte mich wieder fitter und die Trainings verliefen deutlich besser als in den vergangenen Wochen. Ich war bereit und motiviert für die Heimrennen. Am ersten Tag befand ich mich nach dem ersten Lauf in einer guten Ausgangslage auf dem zweiten Zwischenrang. Im zweiten Lauf konnte ich erneut eine solide Fahrt zeigen und sicherte mir als Dritter mein zweites Podest im Europacup. Am zweiten Tag machte ich bereits im ersten Lauf einen großen Fehler und fand danach nicht mehr richtig in meinen Rhythmus. Trotzdem war im zweiten Lauf als 20. noch einiges möglich. Ich griff an, kam gut in den Lauf, schied aber wegen eines Einfädlers aus. Es war sehr ärgerlich, gehört aber leider zum Slalomfahren dazu.

Mit dem Aufgebot für den Weltcup-Slalom in Bansko, Bulgarien wich der Ärger schnell der Vorfreude. In Bansko spielte jedoch das Wetter nicht mit. Es war stürmisch und es fiel starker Regen. Nach 31 Fahrern wurde das Rennen vorerst unterbrochen und schließlich abgesagt. So stehe ich nach drei Weltcup-Aufgeboten immer noch bei erst einem Weltcup-Start. Ich bin aber positiv gestimmt, dass in Zukunft weitere Weltcup-Starts folgen werden!


Facebook
Twitter
WhatsApp
Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert